"Im Rahmen dieser klinischen Studie werden die Wirksamkeit und die Sicherheit eines neuen Medikamentes (Ganetespib) in Kombination mit einer Standard-Chemotherapie (Paclitaxel) überprüft. Beim Medikament Ganetespib handelt es sich um eine zielgerichtete Therapie. Ganetespib wendet sich gegen eine zentrale genetische Veränderung, die häufig in den Tumoren von Patientinnen mit epithelialem Eierstock-, Eileiter- oder Bauchfellkrebs beobachtet wird, nämlich gegen verändertes (mutiertes) p53 Eiweiß (Protein)."

Siehe hier: Medizinische Fakultät Universitätsklinikum Marburg,

http://www.kgyn.ovgu.de/Forschung/Studien/EUROPEAN+PROJECT+GANNET53.html

Kontakt: https://forschung-sachsen-anhalt.de/project/gannet-17697



"Nach Abschluss der Phase-I-Studie mit einer neuen Wirkstoffkombination zur Behandlung von Eierstockkrebs, werden derzeit die ersten Patientinnen im Rahmen der Phase II-Studie behandelt. ... Die Studie könnte auch Erkenntnisse für die Behandlung anderer Krebserkrankungen bringen."

Siehe hier: Medizinische Univerität Innsbruck,

https://www.i-med.ac.at/mypoint/news/694452.html



In den nächsten vier Jahren, bis 2019, sollen an 13 europäischen Kliniken mehr als 220 Frauen mit High Grade Ovarialkarzinomen so therapiert werden.

Es sollen vor allem Frauen einbezogen werden, die vielfach Standardtherapien hinter sich haben und mit Resistenzen zu kämpfen haben.



Allgemeine Information:

http://patients.gannet53.eu/?page_id=31&lang=de